Probleme mit Versicherungsmaklern

Das Angebot an Versicherungsprodukten ist nicht mehr zu überblicken. Für zahlreiche Bedürfnisse gibt es Angebote von verschiedenen Versicherungsanstalten, zu höheren oder geringeren Prämien, mit umfassendem oder nur teilweisem Schutz, mit unterschiedlichsten Ausschlussgründen. Welches Versicherungsprodukt am besten passt, ist für einen Laien kaum mehr zu beurteilen. Daher lassen sich viele Kunden von Versicherungsmaklern beraten. Sie haben die Pflicht, die Interessen des Kunden zu wahren und von mehreren Produkten jenes zu empfehlen, das für einen Kunden optimal geeignet ist.

Haftung bei fehlerhafter Beratung

Professionelle Beratung ist von höchster Wichtigkeit: Unterläuft dem Versicherungsmakler ein Fehler, fällt dieser nämlich auf den Kunden zurück. Für Versprechen oder Zusagen, die vom Versicherungsvertrag nicht gedeckt sind, kommt nicht das Versicherungsunternehmen auf. Der Versicherungsmakler selbst haftet für die fehlerhafte Beratung. In der Praxis können solche Haftungsfälle z.B. dadurch entstehen, dass

  • dem Kunden ein Versicherungsprodukt falsch dargestellt wird (z.B. falsche Renditeversprechen bei Lebensversicherung);
  • dem Kunden der Wechsel einer Versicherung empfohlen wird, aber er über die Verschlechterung seines Versicherungsschutzes oder auf Deckungslücken nicht hingewiesen wird;
  • es aufgrund der Beratung zu einer Unterversicherung gekommen ist;
  • ein Interessenskonflikt nicht offengelegt worden ist, dessen Kenntnis für die Entscheidung des Kunden wesentlich gewesen wäre.

Unser Angebot

Wir vertreten Unternehmer und Privatpersonen als Versicherungsnehmer. Wir unterstützen Sie, wenn Sie von einem Versicherungsmakler falsch beraten worden sind.

Gerne klären wir in einer kostenlosen Ersteinschätzung ab, welche Möglichkeiten in Ihrem Fall bestehen. Wenn Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, holen wir die Deckung ein.